Die Suchseite aufrufen

Home  |  Aktuelles  |  Veranstaltungen

Veranstaltungen

Veranstaltungen des Aktiven Zentrums sind durch das Logo gekennzeichnet.

Feierabendsammeln | Clean up Trepnick

Herbstfest „270 Jahre Adlershof“

Das Herbstfest „270 Jahre Adlershof“ findet am 14.09.2024 in Adlershof statt. Es wird wieder ein Höhepunkt für alle Adlershoferinnen und Adlershofer und vor allem für die Kinder! Gefeiert wird auf dem Gelände und im Gebäude des Kulturzentrum Alte Schule. Das Kinderfest wird in unmittelbarer Nähe in der Arndtstraße 11 – 15, auf dem Außengelände der evangelischen Kirche Adlershof, stattfinden. 

Neben viel ehrenamtlicher Arbeit fallen einige Kosten an, beispielsweise für Musikerinnen und Musiker, Künstlerinnen und Künstler, Öffentlichkeitsarbeit. 

Sie helfen mit Ihrer Spende, dass das Fest stattfinden kann. 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Das Festkomitee

Übrigens:
Das Festkomitee Adlershof kooperiert mit dem Adlershofer Verein b2social e.V. bei dieser Spendenaktion. b2social e.V. erhebt keine Gebühren. Ihre Spende können Sie steuerlich geltend machen, da b2social e.V. als gemeinnütziger Verein vom Finanzamt anerkannt ist.

Website | Instagram | Spenden

Netzwerktreffen der Gewerbetreibenden

An jedem letzten Dienstag im Monat findet der Austausch der Gewerbetreibenden statt. Bislang als Frühstück im Vor-Ort-Büro konzipiert, besteht auch die Möglichkeit, dass Gewerbetreibende und andere Akteure aus dem Kiez zu dem Austausch einladen. Organisiert durch das GSM können so die Teilnehmenden etwas über ein Ladengeschäft, eine Praxis oder Weiteres erfahren. Inhaltlich dient der Austausch weiterhin dem gegenseitigen Kennenlernen und Vernetzen sowie der Information und der Diskussion über verschiedene Themen. Auch gemeinsame Aktionen und Maßnahmen können untereinander und mit dem GSM abgestimmt werden. Die aktuellen Termine können Sie hier einsehen: Netzwerktreffen

Kiezbeiratssitzung

Der Kiezbeirat trifft sich jeden ersten Mittwoch im Monat zwischen 18:30 und 20:30 Uhr zur Beiratssitzung. Hierzu nutzen wir die Räumlichkeiten im Kulturzentrum Alte Schule in der Dörpfeldstraße 54, Berlin-Adlershof.

Der Kiezbeirat ist das Beteiligungsgremium im Fördergebiet. Neben Informationen zu den Bauprojekten wird sich über aktuelle Themen aus der Nachbarschaft ausgetauscht. Die Sitzungen des Kiezbeirats sind öffentlich. Kommen Sie gern vorbei und bringen Sie Ihre Anliegen ein! Mehr Informationen zum Kiezbeirat erhalten Sie hier.

Termine für das 2. Quartal 2024:
15. Mai (Aufgrund der Feiertage)
05. Juni (Vorstellung der Fortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts und des Geschäftsstraßenkonzepts)

Rückblick | Brückenschlag on Tour

Tour 2 “Kunst und Kultur”
21.09.2023, Guide: Moritz Russ

Moritz Russ ist geborener Adlershofer. Er hat hier die Anna-Seghers-Schule besucht und studiert aktuell an der renommierten Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Sein Interesse für Schauspiel und Inszenierung fing eigentlich schon als Kind an – und das merkte man auch seiner kurzweiligen und amüsanten Moderation an. 

In den spannenden Gesprächen mit dem Betreiber des Kinos Casablanca Uwe Apel und der neuen Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde Berlin-Adlershof Maike Schöfer informierte Moritz Russ ganz beiläufig auch noch über die Geschichte der Gebäude und die jeweiligen Angebote. www.casablanca-berlin.de; www.evkia.de

Zuletzt führte er die Gruppe (mit seinen Worten) „wie eine kleine Demonstration“ zum Kulturzentrum Alte Schule in der Dörpfeldstraße 54-56, das derzeit saniert wird, in dem aber die Galerie und Teilräume des Kiezklubs bereits wieder eröffnet sind. Moritz Russ sinnierte halbernst: „Ob er hier auch einmal ausgestellt sein wird?“ Kiezklub Alte Schule
 

Tour 3 “Entstehungsgeschichte Adlershof”
26.09.2023, Guide: Helmut Prochnow

Herr Prochnow ist gebürtiger Adlershofer, Ortskenner mit geschichtlichem Schwerpunkt und hat einige Bücher zum Thema veröffentlicht. Während des Weges erzählte er von den Kolonisten-Häusern, die entlang der Dörpfeldstraße standen. Die Dörpfeldstraße wurde damals aber nur „Dorfstraße“ genannt und hieß später „Chaussee nach Cöpenick“ und „Bismarckstraße“. Die Teilnehmenden erfuhren, wie nach und nach ein Dorf mit Schule und Marktplatz entstand und sich schließlich in den anliegenden Gebäuden Geschäfte ansiedelten. 

Die „Adlershofer Fahrradwelt“ befindet sich im ältesten Teil Adlershofs, hier lag einst das Landgut „Adlers Hoff“. Frau Koepenik und ihre Familie führen das etablierte Fachgeschäft schon seit 1992. Angefangen haben sie mit etwa 10 Rädern, nun bieten sie kompetente Beratung und Service über alle Fahrradtypen von Rennrad, Kinderrädern bis hin zu E-Bikes. www.fahrradwelt-berlin.de 

Das Herz von Adlershof war und ist die „Alte Schule“, welche gerade als Kulturzentrum saniert und erweitert wird. Alles roch frisch und neu. Ab Anfang Oktober steht das ganze Haus wieder mit seinen Angeboten der Öffentlichkeit zur Verfügung. Kiezklub Alte Schule

Ein Highlight bildete zum Ende der Tour der Besuch der Stadtvilla Dörpfeldstraße 14. Das unbewohnbare, abrissreife Gebäude wurde im Jahr 2007 Jahre von der Unternehmerfamilie Rettig übernommen und mit großem Aufwand saniert. Der Installations-Meisterbetrieb Lothar Rettig & Sohn GmbH feierte 2014 sein 100-jähriges Jubiläum. www.rettiggmbh.de

 

Tour 2 "Kunst und Kultur"

Tour 3 "Entstehungsgeschichte Adlershof"

Newsletter 01 / 2023 erschienen

Hier finden Sie den aktuellen Newsletter des lebendigen Zentrums und Quartiers Dörpfeldstraße Adlershof. Diese Ausgabe widmet sich unter anderem den Themen „Neues von der Alten Schule“ und „Kiezklub Alte Schule mit neuer Leitung“. Zudem finden Sie Informationen zum Kiezbeirat und anstehenden Veranstaltungen im Kiez. 

Hier können Sie die digitale Ausgabe des Newsletters abonnieren:
www.stattbau.de/geschaeftsfelder/stadtentwicklung/az-doerpfeldstrasse/az-newsletter

Fahrbahnerneuerung Florian-Geyer-Straße

Das Bezirksamt erneuert die Fahrbahn der Florian-Geyer-Straße in Adlershof. Die Baumaßnahmen verlängern sich. Bitte achten Sie darauf, dass in dieser Zeit mit Einschränkungen zu rechnen ist, da die Baumaßnahmen unter Vollsperrung stattfinden werden. 

Weitere Informationen können Sie der Pressemitteilung des Bezirksamts entnehmen.

Rückblick | Geschäftsstraßenkonzept für die Dörpfeldstraße - Workshop

Liebe Gewerbetreibende, liebe Akteurinnen, liebe Akteure

Die Dörpfeldstraße ist eine gewachsene, vielfältige und zukunftszugewandte Kiezgeschäftsstraße. Sie lebt von dem Engagement vieler Akteurinnen und Akteure, die sich mit ihrer Dörpfeldstraße identifizieren. Um Handlungsfelder aufzutun, Ziele und Prioritäten zu setzen, erarbeitet das Geschäftsstraßenmanagement ein Konzept für die Geschäftsstraße. Doch wie kann die Dörpfeldstraße dauerhaft funktionieren? Inwieweit können durch Netzwerke Strukturen aufgebaut und gesichert werden? Welchen Herausforderungen muss sich die Dörpfeldstraße stellen, welche Chancen sollten ergriffen werden?

Diesen Fragen möchten wir durch das Konzept in konkreten Maßnahmen begegnen. Daher fand am Mittwoch, den 19.04.2023 von 18:30 bis 21:00 Uhr im Theater-Ost ein gemeinsamer Workshop statt. Dabei wurden Ideen zusammengetragen und im Bezug auf ihre Machbarkeit in Gruppen diskutiert. Viele interessante Ansätze konnten hierbei ermittelt werden, die nun als wichtiger Impuls in das Geschäftsstraßenkonzept mit einfließen können. 

Vorbereitend haben wir im Kiezbeirat und bei unserem letzten Gewerbetreibenden-Frühstück die Analyse zum Geschäftsstraßenkonzept vorgestellt. Alle die sich die Analyse ansehen möchten, können sich die Präsentation herunterladen. 

Link zur Präsentation >>

Vielen Dank für Ihre Teilnahme! 

Rückblick | Frühlingsaktion 2023

Frühlingsaktion Dörpfeldstraße 2023

Der Frühling wurde in der Dörpfeldstraße wieder durch eine Aktion der Interessensgemeinschaft (IGD) begrüßt. Das Geschäftsstraßenmanagement (GSM) hat bei der Organisation unterstützt. Auf dem Vorplatz der ehemaligen Marktpassage stehen bunt geschmückte Osterbäume und vor den Geschäften in der Dörpfeldstraße leiten Blumen in frischen Farben den Frühling ein.

Das beliebte Osterbaumschmücken der IGD fand auch in diesem Jahr vor der ehemaligen Marktpassage statt. Drei kleine Bäume wurden während des Wochenmarktes am 28. März 2023 von Kita-Kindern geschmückt. Teilgenommen haben in diesem Jahr die DASI Kita Adlershof, die Kita Adlershofer Marktspatzen sowie die Fipp Kita Moissistraße, denen jeweils ein Baum zur Verfügung gestellt wurde. Die Kinder haben dazu vorab österlichen Schmuck gebastelt und gemeinsam an den Bäumen aufgehängt. „Kinder aller Altersstufen, vom Nestbereich bis hin zur Vorschulgruppe haben sich mit viel Freude und auf vielfältige Art beteiligt“, so Kristin Löhnert, Leiterin der DASI Kita Adlershof. Stolz werden die gebastelten Anhänger bestimmt den Eltern, Familienangehörigen und Freunden gezeigt.

Ergänzend wurden in der Dörpfeldstraße mit verschiedenen Frühlingsblühern bepflanzte Gefäße an alle interessierten Gewerbetreibenden verteilt. Diese Aktion der Gewerbetreibenden stellt die Dörpfeldstraße als Gemeinschaft dar. Sie steigert die Attraktivität und regt einen Austausch an. „Insbesondere den Mitgliedern der IGD ist es wichtig, sich für die Dörpfeldstraße und ganz Adlershof zu engagieren“, so Hanfried John von der IGD.

Wochenmarkt vor der Marktpassage

Der Adlershofer Wochenmarkt findet ab sofort auf dem Gelände der Adlershofer Marktpassage statt.

Aufgrund von Veränderungen relevanter Rahmenbedingungen für das Neubauvorhaben „der Adler“ auf dem Grundstück der Marktpassage werden Abriss und Baumaßnahmen zu einem späteren Zeitpunkt beginnen. In enger Abstimmung mit dem Grundstückseigentümer möchte das Stadtplanungsamt in der Zeit bis zum Baubeginn Zwischennutzungen auf den Freiflächen um die Marktpassage ermöglichen. Diese Chance hat auch der Betreiber des Wochenmarktes Herr Gellesch genutzt und sich mit dem Entwicklungsträger der Marktpassage abgestimmt. Ab sofort findet der Adlershofer Wochenmarkt auf den Freiflächen der Marktpassage vor dem Eiscafé Venezia statt. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Der Wochenmarkt liegt nun wieder gut erreichbar für die bisherigen Kundinnen und Kunden in unmittelbarer Nähe zum Marktplatz.
  • Unberechtigt während der Marktzeiten abgestellte Fahrzeuge müssen nicht mehr (wie in der Abtstraße) abgeschleppt werden.

In den letzten Wochen wurden dazu verschiedene Gespräche geführt und die Voraussetzungen für die Durchführung des Wochenmarkts geklärt.

Schließlich ging es sehr schnell: Voraussichtlich bis Mitte 2023 findet der Wochenmarkt wieder in unmittelbarer Nähe zu seinem angestammten Platz statt.

Auch das Eiscafé Venezia ist weiterhin geöffnet.

Mehrwegpflicht ab 2023

Das Verpackungsgesetz (VerpackG) sieht ab dem 01.01.2023 eine Mehrwegangebotspflicht für die Ausgabe von Lebensmitteln und Getränken vor, die bislang in Einwegverpackungen aus Kunststoff oder einem Kunststoffverbund ausgegeben wurden. Die Initiative Better World Cup hat auf einer Veranstaltung am 12.09.2022 über den Umgang mit den Vorgaben und Pflichten, die Vorrausetzungen und die Umsetzung informiert und Informationsmaterialien und Ansprechpartner:innen zur Verfügung gestellt. 

Wir empfehlen, der Gastronomie im Lebendigen Zentrum und Quartier Adlershof sich frühzeitig mit den neuen Regelungen vertraut zu machen. Mehr Informationen finden Sie hier >>

Baubeginn historischer Marktplatz

Der Umbau des historischen Marktplatzes beginnt ab 1. August 2022

Informationen, Planungsunterlagen und Details zum Konzept finden Sie hier>>

Im Zeitraum der Baumaßnahmen wird der Wochenmarkt in die Abtstraße am Platz der Befreiung nahe des S-Bahnhofs verlagert. 

Link zur Pressemitteilung >>

Link zum Infoblatt >>

Rückblick | Fête de la Musique

Schön war's bei der Fête de la Musique in Adlershof !

Pünktlich zur Sommersonnenwende am 21. Juni 2022 fand wieder die Fête de la Musique, als öffentliches und europaweites Live-Musik-Fest statt. Bei traumhaftem Wetter spielten Künstlerinnen und Künstler in Geschäften, bei der Kirche, in Höfen und Gärten. Sechs Bühnen rings um die Dörpfeldstraße hatten zu einem vielfältigen Musikprogramm eingelagen: Ob Rock, Blues, Pop, Soul, Indie Folk, Singer-Songwriter oder Lesungen – für jeden war etwas dabei. 

Adlershofer Fahrradwelt | Dörpfeldstraße 73 - mit Ella 19
Kiezklub | Dörpfeldstraße 52 - u.a. mit Adam Wendler, Leona Heine
Crazypaint | Hackenbergstraße 29 - mit Hopkins
Peaks Bikes | Dörpfeldstraße 5 - mit Bleidorn
Sweet Ground Musique | Nipkowstraße 46 - Kinderchor Kita Moissistraße, Ronald Grass, Arno Wilhelm, Sleepwalker Station, Mika und die Mooncups, d'aChor,Liv Harper, Gator Harris
Evangelische Kirche Adlershof | Arndtstraße 11-15 - Orgelmusik, Gosplelchor, Videoclipp Dance, Posaunenchor Eagle Brass

Nachfolgend einige Impressionen...
(Fotograf Hr. Gerbsch)

Rückblick | Tag der Städtebauförderung

Berlin sieht sich, wie alle großen Städte weltweit, in den nächsten Jahrzehnten großen Herausforderungen gegenüber. Sozial, ökologisch, technisch – wir müssen entscheiden, wie wir in Zukunft in unserer Stadt leben wollen und können. Zum Tag der Städtebauförderung am 14.05. haben sich Interessierte bei einem geführten Rundgang zu der Förderkulisse der Lebendigen Zentren und Quartiere Dörpfeldstraße informiert. Nach dem Auftakt mit Bezirksstadträtin Frau Dr. Leistner, fand der Rundgang zusammen mit dem Kiezbeirat Adlershof, den Gebietsbeauftragten und dem Geschäftsstraßenmanagement statt. Informationen wurden unter anderem gegeben zum gesamten Fördervorhaben, zu den Aufgaben der im Gebiet tätigen, zum Stand der Baumaßnahme an der Alten Schule, der Umgestaltung des Marktplatzes sowie der Perspektive der Jugendfreizeiteinrichtung Grimau. Hier fanden zum Ausklang des Tages der Städtebauförderung Gespräch bei Kaffee und Kuchen statt.

Vielen Dank den fleißigen Händen für die Unterstützug und Teilnehmenden für das Interesse!

Rückblick | Poetry Slam in Adlershof

Poetry Slam-Reihe in Adlershof - ein sehr amüsanter/mitreißender Abend im ausverkauften P Two! 
Sehr lustige Beiträge aus der sehr persönlichen Sicht zu Pickeln im Gesicht oder über Frühlingsausflüge & Frühlingsgefühle verquickt mit einem Vergleich der Osterausflüge zu Vorwendezeiten und heute zogen die Zuhörer*innen sofort in ihren Bann, auch Gedanken zur Chemie-Abi-Prüfung mit Gummibären-Prüfungsfragen oder der werbelastige Nachrichtensprechervortrag zum 27.04.2032 hatten viele Lacher. Aber auch ernste Themen rund um (Frauen-) Diskriminierung oder die Arbeitssituation von Servicekräften kamen - teilweise in Reimform - zur Sprache. Felix Römer, der wieder gekonnt den Abend moderierte, meinte dazu: „Super-Bandbreite der Themen, tolle Beiträge - ein schönes Beispiel für das Format Dichterwettstreit“. Wir freuen uns auf den Herbst, dann wird die Reihe fortgeführt. Die Preise für die Slammer spendete die Boutique Der Geheimtipp Vielen Dank!

Smartphone und PC-Kurse für Einsteigerinnen

Das Frauenzentrum Treptow-Köpenick bietet ab sofort kostenlose Smartphone und PC-Kurse für Einsteigerinnen auch ohne Vorwissen an. Vom Einlegen der SIM-Karte beim Smartphone bis zum Herunterladen von Apps wird Ihnen mit viel Geduld alles genau erklärt. Beim Umgang mit dem PC werden Ihnen die Einstellungen, Programme und Recherche in Ruhe gezeigt. 

Wann? Jeden Donnerstag um 10.00 Uhr 

Wo? Im Frauenzentrum Treptow-Köpenick - Radickestraße 55 in Adlershof 

Anmeldungen bitte an frauenzentrum-tk(at)stephanus.org oder telefonisch über 0151 40 66 47 99 

Eigene Geräte sind mitzubringen. Bitte bei der Anmeldung für den Smartphone-Kurs angeben, ob Sie ein Android Gerät oder ein iPhone haben.

Gutachten Umbau Dörfpfeldstraße

Die Dokumentation zur Videokonferenz des Gutachtens von Prof. Dr. Gerlach zum Umbau der Dörpfeldstraße ist verfügbar!
Am 24.01.2022 berichtete schon der Tagesspiegel-Newsletter über die Veranstaltung. Link zum Newsletter>

Die digitale Veranstaltung fand am 20.01.2022 statt. Im Ergebnis konnten sich fast alle auf die von Prof. Dr. Gerlach vorgeschlagene Kompromisslösung verständigen, auf dieser Basis soll nun weitergearbeitet werden.

Mehr>>>

Prozess – Umbau der Dörpfeldstraße

Interessierte können sich anhand der Grafik ein Bild vom Prozess des Umbaus der Dörpfeldstraße machen.
Fragen richten Sie bitte an die Gebietsbeauftragte oder das Geschäftsstraßen-Management.

NEUE Beilage in der Berliner Woche

Hier finden Sie die aktuelle Beilage zum Aktiven Zentrum Dörpfeldstraße in der Berliner Woche. Lesen Sie, was es bedeutet, Bürgerbeteiligung zu "leben" oder Sie entdecken die neuen Gesichter des Geschäftsstraßen-Managements und vieles mehr ...

NEU | Lieferzonen und Kurzzeitparkplätze in den Nebenstraßen

Aufmerksame Bürgerinnen und Bürger haben es bereits bemerkt. In vielen Seitenstraßen der Dörpfeldstraße gibt es seit September Kurzzeitparkplätze und Lieferzonen.
Das Kurzeitparken ist von montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr jeweils für zwei Stunden erlaubt und am Samstag von 8 bis 12 Uhr.

NS-Zwangsarbeit in Adlershof | Ein Audio Rundgang

Am 19. September 2021 wurden die Gedenktafeln zum Audiorundgang zur NS-Zwangsarbeit in Adlershof eingeweiht.
Der Rundgang besteht aus neun Tafeln und aus 14 Audio-Stationen zu den historischen Orten der Zwangsarbeit in Adlershof. Informiert wird über die Orte und die Unterenhemen, die von der Zwangsarbeit profitierten.
Erarbeitet wurde der Rundgang mit dem Audio-Guide inkl. der Gedenktafeln von den Museen Treptow-Köpenick in Zusammenarbeit mit dem Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit.

Aktuell erschienen

NEUES aus ADLERSHOF | Die Beilage in der Berliner Woche war am 11. September in Ihren Briefkästen.
Sollten Sie die aktuelle Beilage rund ums Bauen in den kommenden Jahren nicht erhalten haben, können Sie diese hier herunterladen oder sich ein Exemplar im Vor-Ort-Büro abholen.

Vor-Ort-Büro im Aktiven Zentrum Dörpfeldstraße | Dörpfeldstraße 23/Eingang Friedenstraße
Öffnungszeiten:
Dienstag: 11 bis 19 Uhr
Mittwoch: 10 bis 15 Uhr
oder nach Vereinbarung

Neues von der Baustelle Kulturzentrum Alte Schule

Hier finden Sie die aktuellen Fotografien (© NAK Architekten) vom Baugeschehen im August.

Aktuelles zum Umbau der Alten Schule

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Umbau des Kulturzentrums Alte Schule.
 

PLATZ DA! Für Neues.

Haltestellen für Lieferdienste und Kurzzeitparker | Der Film

Der bundesweit stattfindende Tag der Städtebauförderung wird am 8. Mai auch rund um die Dörpfeldstraße stattfinden. Allerdings nicht so wie angekündigt als Präsenzveranstaltung, sondern in digitaler Form.

Hier stellen wir die „Haltestellen“ für Lieferdienste und Kurzzeitparker in der Friedenstraße/Ecke Dörpfeldstraße vor.

 

PLATZ DA! Für Neues.

Ein neues multifunktionales Haus für die Jugend | Der Film

Die digitale Entdeckungstour in der Dörpfeldstraße
PLATZ DA! Für Neues.

Der bundesweit stattfindende Tag der Städtebauförderung wird am 8. Mai auch rund um die Dörpfeldstraße stattfinden. Allerdings nicht so wie angekündigt als Präsenzveranstaltung, sondern in digitaler Form. Mit Filmspots werden die ausgewählten Projekte hier präsentiert.

Das Video „Ein neues multifunktionales Haus für die Jugend“ finden Sie hier.

Wir sind Dein Kiez

Der Film

25 Gewerbetreibende in der Dörpfeldstraße laden mit dem Film in ihre Geschäfte ein!

Aktuelle Mitteilungen der Wirtschaftsförderung Treptow-Köpenick

Unter dem folgenden Linke finden Sie die aktuellen Nachrichten des Bezirksamtes Treptow-Köpenick in Zeiten der Corona-Krise:
Webseite www.berlin.de/wifoe-tk und https://www.berlin.de/ba-treptow-koepenick/politik-und-verwaltung/service-und-organisationseinheiten/wirtschaftsfoerderung/artikel.907974.php.