Home  |  Aktuelles  |  Tag der Städtebauförderung

Digitale Entdeckungstour in der DÖ.

Tag der Städtebauförderung

Der „Tag der Städtebauförderung“ wird rund um die Dörpfeldstraße zum fünften Mal (aufgrund der Pandemiebedingungen digital) organisiert – deutschlandweit findet er seit 2015 statt. Dieses Jahr steht ein Jubiläum an: Denn Bund, Länder und Kommunen begehen gemeinsam „50 Jahre Städtebauförderung“. Seit 1971 werden Städte und Gemeinden dabei unterstützt, baulichen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und ökologischen Herausforderungen zu begegnen. Mehr als 9.300 Gesamtmaßnahmen wurden im Zeitraum von 1971 bis 2020 gefördert – in 3.900 Kommunen bundesweit. Allein der Bund investierte bislang rund 19,3 Milliarden Euro.

Weitere Informationen finden Sie hier > https://www.tag-der-staedtebaufoerderung.de/startseite/

Platz Da! Für NEUES.

Ein neues Multifunktionales Haus für die Jugend in Adlershof

„Wir freuen uns auf viele Neugierige und Interessierte sowie ihre Fragen zum Projekt“, sagt Simone Witt, Leiterin der Jugendfreizeiteinrichtung Grimau. Aus bekannten Gründen kann die Veranstaltung nur digital auf dem Grundstück an der Waldstraße 37 stattfinden: Genau dort, wo die neue Einrichtung entstehen wird.
Das moderne Haus wird sich perspektivisch durch Barrierefreiheit auszeichnen, welches viel Platz bietet, eine flexible Raumaufteilung zulässt, sowie zusätzliche Angebote und damit auch vielfältigere Nutzungen als die bestehende JFE Grimau gewährleistet. Die neue, multifunktionale Jugendfreizeiteinrichtung öffnet sich praktisch auch nach außen: „Mit einer Nutzungserweiterung für den Sozialraum“, erklärt Simone Witt. Voraussichtlich Ende 2022 starten die Bauarbeiten, sodass 2024 Eröffnung gefeiert werden kann.

Fragen und Anmerkungen richten Sie an: witt.jug(at)ba-tk.berlin.de oder an N.Roth.JUG(at)ba-tk.berlin.de

Hier entsteht eine neues multifunktionales Haus für die Jugend

Im Filmspot kommen die Jugendlichen mit ihren Wünschen zu Wort.

PLatz Da! Für Neues.

Haltestellen für Lieferdienste und Kurzzeitparker

An den Einmündungen zur Dörpfeldstraße werden in diesem Jahr Kurzeitparkplätze und Haltestellen für Lieferdienste entstehen.

1. Ladezone und Kurzzeitparkplätze | Dörpfeldstraße

Parken und Halten ist in der Dörpfeldstraße schon heute kaum möglich. Wer die Dörpfeldstraße kennt, weiß das. Vor allem zu Stoßzeiten wird es eng für alle Verkehrsteilnehmenden. Ausgleich schaffen Zonen für Kurzzeitparken und Ladezonen für Lieferdienste in den Kreuzungsbereichen der Dörpfeldstraße. Bevor der Umbau beginnt, werden 2021 in einem Pilotprojekt ausgewählte Bereiche zur Erprobung eingerichtet.

Persönlich erleben werden das die Adlershofer*innen ab Anfang Mai in der Friedenstraße / Ecke Dörpfeldstraße. Theo Heckes, Geschäftsführer von Mailboxes Etc., wird von einem Filmteam begleitet, wenn er mit dem Lastenrad ONO als einer der ersten die neu eingerichtete Lieferzone in Betrieb nimmt.

Gerne stehen Mitarbeitende im Aktiven Zentrum für Fragen rund um das Pilotprojekt für Fragen zur Verfügung. Coronabedingt wird um eine Terminvereinbarung gebeten.
Melden Sie sich hier an: info@aktives-adlershof.de