Home  |  Aktuelles  |  Poetry Slam

11. Poetry Slam in Adlershof

23. Mai 2019 | Einlass ab 19.00 Uhr | Beginn 20.00 Uhr | 11. POETRY SLAM Adlershof mit FELIX RÖMER
Dichterwettstreit der besten deutschen Slam-Poet*innen 
Slam-Master Felix Römer hat wieder die besten Slam-Poetinnen nach Adlershof eingeladen | Stimmen Sie mit Ihrem Beifall ab und küren die Sieger des 11. Poetry Slam | Kartenreservierungen über info(at)meinhardt-medien.de | Christina Meinhardt | www.meinhardt-medien.de.

Diesmal treten zum Wettstreit auf der Bühne an:
Paul Bokowski, 
aus dem Wedding, geboren in Mainz mit polnischen Wurzeln, Geschichtenerzähler, Buchautor und Spitze der Berliner Lesebühnenszene, 
Max Gebhard, Slam-Poet und Moderator aus Kreuzberg, prägt seit 2013 maßgeblich die junge Berliner Slam-Szene mit, 
Robert Rescue, einst in Hessen, jetzt in Wedding zu Hause, Mitbegründer mehrerer Berliner Lesebühnen, schreibt Geschichten und Bücher und liest gern daraus vor, 
Tanasgol Sabbagh, geboren in Hessen als Tochter iranischer Eltern, Orientwissenschaftlerin, Poetin mit samtweicher Stimme und philosophischem Tiefgang, 
VUX, aus Kreuzberg, berührt ihr Publikum mit markant eigenwilligen Texten voller Empathie, Sarkasmus und Biss, 
Paul Weigl, aus der Oberpfalz, lebt längst in Kreuzberg, tourt seit Jahren mit Soloprogrammen über Poetry-Slam-, Kabarett- und Comedy-Bühnen.

 

 

10. Poetry Slam in Adlershof

7. März 2019 | 20.00 Uhr
Kulturzentrum Alte Schule Adlershof | Bürgersaal | Dörpfeldstraße 54

Slam-Master FELIX RÖMER präsentiert eine erstklassige Besetzung. Dabei sind: Marie Radkiewicz, Berliner U20-Meisterin von 2018, begann 2014 auf einem Billardtisch im heimeligen Kaiserslautern und studiert inzwischen Literatur-/Theaterwissenschaften in Berlin, Vivien Müggenburg, ursprünglich aus NRW, mischt jetzt ebenfalls die Berliner U20-Szene auf und gilt als eine der besten Nachwuchsslammerinnen, Samson, seit 2010 umtriebig auf den Berliner Slam-Bühnen, gelangte 2018 mit seinem Team bis ins Finale der deutschsprachigen Slam-Meisterschaften in Zürich, Yusuf Rieger entdeckte Poetry Slam in Stralsund, studiert jetzt Literatur-/Kulturwissenschaften an der Humboldt-Uni und pilgert, wenn nicht gerade auf dem Jakobsweg, mit Poesie, Hip-Hop und Leidenschaft über die Slam-Bühnen, Juston Busse indessen fand erst im „etwas reiferen“ Alter zum Poetry Slam, bewegt aber seitdem mit Seele und erstaunlichen Texten auf seine besondere Weise das Publikum.