Home  |  Aktuelles  |  Schaufensterwettbewerb

DÖ ... Wir nehmen uns Zeit

Schaufensterwettbewerb 2021

Schaufenster sind das preiswerteste Werbemittel, denn sie leisten ihren Dienst rund um die Uhr. Besonders in Zeiten von Window-Shopping, Click & Meet, Call & Collect sowie den Besonderheiten in der Pandemie werden sie zum Anziehungspunkt für viele Kundinnen und Kunden. Im Wettbewerb mit den Online-Angeboten müssen Schaufenster mehr denn je bezaubern und verführen. Nach den erfolgreichen Schaufensterwettbewerben in den vergangenen vier Jahren laden wir Sie ein, sich dem Thema Schaufenster als Visitenkarte Ihres Unternehmens wieder intensiv zu widmen.

Die allgemeinen Bedingungen
Das Motto des diesjährigen Schaufensterwettbewerbes lautet:

„DÖ – Wir nehmen uns Zeit!“

Dieses Thema lässt viele Assoziationen zu und der Kreativität freien Lauf. In unserer schnelllebigen Welt wird der Faktor Zeit und das sich Zeitnehmen immer kostbarer, ja geradezu zum Luxus.

Die Ziele des Schaufensterwettbewerbs:

  • thematische Gestaltung der Schaufenster mit einer kleinen Geschichte, einem erkennbaren Konzept 
  • Kreative, witzige, ungewöhnliche Ideen
  • Besondere Beachtung von Licht als Gestaltungselement 
  • Bewusste Verbindung von Schaufenster und Geschäft

Die Bewertungs-Kriterien: 

  1. Themenorientierung, Story, Konzept: Es soll besonderer Wert daraufgelegt werden, dass eine Idee im Vordergrund steht und nicht unbedingt die Ware
  2. Einsatz ungewöhnlicher Mittel, Originalität 
  3. Lichteinsatz bei Tag und Nacht: Wurden moderne Beleuchtungsmittel eingesetzt, ist die Beleuchtung sowohl tagsüber als auch abends wirkungsvoll 
  4. Gesamteindruck im Vergleich aller Schaufenster 

Einzelcoaching

Alle Teilnehmenden erhalten zwei kostenlose Coaching-Termine mit dem Unternehmen DEKO AS von je einer Stunde.

 

Die Teilnehmenden

Anlässlich des diesjährigen Schaufensterwettbewerbs können Adlershoferinnen und Adlershofer ihr Votum für das schöne Schaufenster abgeben.
Folgende Unternehmen machen mit:

1

Augenoptik HIDDE & MIETKE

Dörpfeldstraße 23

2

aqua b – WASSER & MEHR

Thomas-Müntzer-Straße 6

3

Curry 1

Dörpfeldstraße 1

4

Die FotoGrafen

Dörpfeldstraße 22

5

Hörakustik Lehmann

Dörpfeldstraße 36

6

Boutique J

Dörpfeldstraße 40

7

ESILA Eis Café

Dörpfeldstraße 42

8

crazypaint Keramik-Café

Hackenbergstraße

9

SESAM Wohnambiente

Hackenbergstraße / Ecke Selchowstraße

10

KIEZKLUB Alte Schule

Dörpfeldstraße 52

11

Adlershofer Fahrradwelt

Dörpfeldstraße 63


Sie können bis zum 20.6./23.00 Uhr Ihr Votum abgeben! Schreiben Sie an: info(at)aktives-adlershof.de

Die Siegerschaufenster

1. Preis | Augenoptik HIDDE & MIETKE

2. Preis | crazypaint – Das Keramikcafé

3. Preis | Hörakustik Lehmann

Publikumspreis | Hier entscheiden Sie bis zum 20.6.2021

Der Wettbewerb ist entschieden

Der fünfte Schaufensterwettbewerb rund um die Dörpfeldstraße ist entschieden. Die Jury hat bei strahlendem Sonnenschein bei ihrem Rundgang durch die Dörpfeldstraße die drei Preisträgerinnen gekürt. Der Publikumspreis, der von den Adlershoferinnen und Adlershofern gewählt wird, wird am Montag, den 21.6. bekanntgegeben. Bis Mitternacht haben die Anwohner Zeit, ihr Lieblingsschaufenster beim Aktiven Zentrum anzuzeigen. Es bleibt also spannend.
DÖ – Wir nehmen uns Zeit war das Thema des diesjährigen Wettbewerbs. Alle zwölf teilnehmenden Ladengeschäfte haben „... dass sich Zeit nehmen“ jeweils anders interpretiert. Von der Zeit für Handgemachtes, Zeit zur Entschleunigung, Zeit fürs Genießen bis zur Zeit für Bewegung präsentierten die Geschäftsinhaber auf sehr kreative Art ihre Sicht auf das Thema. Die Jury lobte die Vielfalt der gestalterischen Ansätze, die leisen und lauten Töne, die professionelle Umsetzung und den Bezug zu den eigenen Produkten. Bei diesem Wettbewerb zeigt sich erneut, dass die Inhaber auch im fünften Jahr des Wettstreits um das schönste Fenster hoch motiviert waren, um einen der vier Preise zu erringen.

Mit dem ersten Preis wird das Ladengeschäft Augenoptik Hidde & Mietke in der Dörpfeldstraße 23 ausgezeichnet. In zwei Schaufenstern stellen sie ihre „Handarbeit“ u.a. mit dem Abdruck ihrer Hände in den Vordergrund. Die Arbeit mit der Hand beginnt im Kopf und benötigt Zeit. Keine Maschine kann die individuellen Fertigkeiten, um die es bei der Anfertigung und Anpassung von Sehhilfen geht, ersetzen. Und zur Handfertigung gehört eine große Portion Liebe, nicht nur zum Detail sondern auch zu den Kundinnen und Kunden. Bereits von weither sind die Handabdrücke sichtbar – ein echter Blickfang für die Dörpfeldstraße.

Das Keramikcafé CRAZYPAINT aus der Hackenbergstraße 29 wird für den besonders kreativen Umgang mit den eigenen Produkten und dem Thema mit dem zweiten Preis belohnt. Das alte Fahrrad sowie die bemalten und liebevoll gestalteten Alltagsgegenstände zeigen viel von der Kreativität der Inhaberin Frau Schnettka. Beim Lesen der Texte auf den Fliesen, Schalen und Gefäßen erwacht beim Flaneur aller Altersklassen die Lust, sich Zeit für ein neues Hobby zu nehmen.

Platz Nr. 3 geht – wie bereits im vergangenen Jahr – an das Unternehmen HÖRAKUSTIK Kornelia Lehmann. Sie warnt in den Schaufenstern sehr plakativ vor den Zeiträubern und wirbt mit vielen kleinen Details um die Zeit Ihrer Kunden. Die verwendeten Schmuckelemente – kleine und große Perlen, Strass und geschliffenes Glas neben den kleinformatigen Hörgeräten – laden ein, einen Hörtest bei Kornelia Lehmann zu vereinbaren.